Hast du Probleme mit deiner

DSL-Schaltung ?

Hier bekommst du Tipps und Hintergrundinformationen zum Vorgang.

Erfahre mehr

Diese Seite ist KOSTENFREI und verwendet KEINE persönlichen Daten von dir! Mehr Infos unter Datenschutz.

Click this text to start editing. This block is a basic combination of a title and a paragraph. Use it to welcome visitors to your website, or explain a product or service without using an image. Try keeping the paragraph short and breaking off the text-only areas of your page to keep your website interesting to visitors.

Sei gut vorbereitet bei der Wahl deines Internetanschlusses. 

Mache daher bei deinem DSL-Anbieter vorab einen Verfügbarkeits-Check.


Die DSL-Anbieter werben immer gern mit einer maximalen "bis zu" DSL-Geschwindigkeit. Hierbei setzt man den maximalen Download-Wert der Leitungstechnik in der Werbung ein. Leider sind die Datenbanken zur DSL-Bandbreite nicht immer aktuell. Da die meisten DSL-Anbieter eine Telekom-Leitung für dich schalten, schadet es nicht vor der Bestellung auch mal zu prüfen, was die Telekom auf der eigenen Homepage für dich anbietet.


hier gehts zum um Verfügbarkeits-Check der Telekom



Sollte VDSL bei der Telekom nicht verfügbar sein, so kannst du auch bei anderen Anbietern einen Verfügbarkeits-Check machen, die andere Leitungseigner-Partner haben. Easybell zum Beispiel bestellt deutschlandweit auch über die Leitungseigner QSC und Deutsche Telekom (ADSL-Leitungen), sowie regionale Anbieter wie RWE Highspeed / innogy und Deutsche Telekom (VDSL-Leitungen). 1&1 bietet ebenfalls ein eigenes Glasfasernetz an. Vielleicht ist ja doch VDSL an deiner Adresse möglich? Bisher kenne ich auch nur Easybell als DSL-Anbieter, bei dem du eine genaue Breitbandgarantie anfordern kannst. Solltet Ihr weitere Anbieter kennen dann seid so nett und gibt mir Feedback.


hier gehts zum Verfügbarkeits-Check von easybell



Sollte ADSL und VDSL nicht verfügbar sein, dann kannst du auch bei den Mobilfunknetzbetreibern einen Netzcheck machen: Telekom, Vodafone und Telefónica (o2). Schaue dir aber auch noch einmal meine Beiträge unter weitere Infos zu Problemen an. Hier kann es auch ein banales Problem mit großer Auswirkung gehen warum DSL bei dir aktuell nicht möglich ist.

Unterschied Festnetz-A​nbieter

in Deutschland

DSL- & Glasfaser-Anbieter

Anbieter-Beispiele:

Congstar, Deutsche Telekom, easybell, EWE Tel, M-Net, o2 DSL, QSC, Tele2, Vodafone DSL, Wilhelm Tel Gruppe, 1&1 Gruppe, Deutsche Glasfaser...

Die DSL-Technik kommt aus der Telefondose (kurz TAE genannt, siehe linkes Bildbeispiel). Einige Anbieter wie 1&1 und o2 haben bereits heute eine Datendrosselung (z. B. nach 100, 150, 300 und 500 GB) eingeführt. Für Vielnutzer heißt es also: Augen auf bei der Tarifauswahl.


Ich, zum Beispiel, stream hauptsächlich über Netflix, YouTube und Mediatheken und erreiche rund 300 GB im Monat - mal mehr, mal weniger. Eine gute Übersicht um ein Gefühl für den Verbrauch zu erhalten, kannst du über die o2 Seite zum Thema Fair-Use-Mechanik erhalten. Solltest du einen DSL-Router mit Datenzähler haben, wie z.B. die aktuell gängigen Fritzboxen von AVM, dann kannst du dort deinen Verbrauch einsehen. Nähere Informationen zu deinem Router erhältst du beim Hersteller deines DSL-Routers.

Kabel-Anbieter

Anbieter-Beispiele: Deutsche Telekom, NetCologne, Tele Columbus Gruppe, unitymedia, Vodafone Kabel Deutschland, Wilhelm Tel Gruppe, ...

In einer modernen Hausverdrahtung findet man immer häufiger Netzwerkdosen (wie im rechten Bildbeispiel, Quelle: conrad.de). Ihr könnt euren Router daher nicht mit einem klassischen TAE-Stecker anschließen. Moderne DSL-Router, wie die Fritzbox von AVM, enthalten in der Regel im Lieferumfang ein passendes RJ45 Kabel mit einem TAE-Adapter.


Sollte bei eurer DSL-Schaltung ein Technikertermin notwendig sein, so schadet es nicht vorab noch einmal Rücksprache mit dem Hausmeister, Nachbarn oder Vermieter zu halten, um zu erfragen, wie diese Leitung geschaltet wird.

Kabel-Anbieter (Kabel-Internet)

Anbieter-Beispiele:

Deutsche Telekom (Cable-Tarife), NetCologne, Tele Columbus Gruppe (Pyür), unitymedia, Vodafone Kabel Deutschland, Wilhelm Tel Gruppe, ...

Diese Anbieter bieten Ihre Anschlüsse über eine Kabel-Leitung an. Die Technik kommt aus der Kabeldose (siehe linkes Bildbeispiel), daher spricht man hier von Kabel-Internet und nicht von DSL. Da das deutsche Kabelnetz noch nicht liberalisiert ist, kann man hier seinen Kabelanbieter nicht frei wählen, sondern kann nur den nehmen, der deine Wohnung/dein Haus versorgt. Die Anschaltungen gehen hier jedoch dafür schneller.


Einige Anbieter haben eine Datendrosselung von 10 GB pro Tag eingeführt. Die Download-Raten sind aufgrund der unterschiedlichen Technik andere. Die Upload-Raten sind in der Regel geringer als bei DSL-Anschlüssen.

virtuelle Anbieter (VoIP)

Anbieter-Beispiele: easybell, einfachvoip.de, simquadrat, sipgate ,...

Diese Anbieter schalten virtuell Festnetz- und Mobilfunknummer und bieten dazu keinen Internetanschluss an. Die Nummern können bei jedem Internetanbieter genutzt werden. Hierzu benötigt man entweder einen passenden Router/Telefon oder für den PC eine passende Software.

Mobilfunk-Anbieter (mobiles Internet)

Anbieter-Beispiele: aetka Smart, Ay Yildiz, BASE, congstar, Deutsche Telekom, Metro Mobil, o2, simquadrat, Tele2, Vodafone, ...

Die drei Mobilfunknetzanbieter (Deutsche Telekom, Vodafone und Telefónica mit vielen Marken) bieten derzeitig Mobilfunktarife mit zusätzlichen Festnetznummern an. Du bist faktisch unter einer mobilen Festnetznummer erreichbar. Diese wird bei ausgehenden Telefonaten jedoch in der Regel nicht angezeigt. 


Einzelne Anbieter wie Telekom, Vodafone und Tele2 bieten eine Festnetz-Ersatzlösung über das Mobilfunknetz an. Hierbei ist man über die Festnetznummer(n) erreichbar und diese wird je nach Anbieter auch bei ausgehenden Anrufen angezeigt. Vorsicht bei der Tarifwahl! Das mobile Internet hat eine Flatrate mit Datendrosselung, beginnend bei 1 GB (das ist nicht viel). Nach erreichen des Datenvolumens wird die Geschwindigkeit auf 32-64 KB/s gedrosselt.


Mobiles Internet ist heutzutage nicht mehr wegzudenken. Eine Datendrosselung für das mobile Internet im Mobilfunkmarkt ist gang und gäbe. Bisher bietet kein Anbieter eine echte Internet-Flat zu humanen Preisen an. Seit 5. Oktober 2016 lockert Telefónica mit der Marke o2 (Free) als Tarifoption oder eigenständiger Tarif als erster Anbieter die Internet-Drosselungsregel auf 1 MB/s statt bisher 32-64 KB/s.


Es gibt auch Prepaid-Anbieter wie Lidl-Connect die eine Tages-Flat (1 GB) für rund 2 € im Vodafone-Netz anbieten, die sich beliebig oft (auch am selben Tag) nach erreichen des Datenvolumens nachbuchen lassen. Bei diesen Angeboten ist bisher keine mobile Festnetznummer enthalten.

DSL-Neuschaltung

Du hast einen neuen DSL-Anschluss bestellt.

Erfahre mehr

DSL-Umzug

Du ziehst um und möchtest deinen DSL-Anschluss mitnehmen.

Erfahre mehr

DSL-Anbieterwechsel

Du möchtest deinen Festnetz-Anbieter wechseln.

Erfahre mehr

Technikertermin

Du hast Fragen zu deinem Technikertermin?

Erfahre mehr

WhatsApp, hike, Telegram

0178 / 130 15 72

Threema-ID

MAUWUN4M